Pattaya (พัทยา) März/April 2007

H+H
 Home    Reisen    Hobbies    Kochrezepte    Links    Archiv  
Vom 17. März bis 9. April haben wir getestet, ob wir es ohne Ausflug nur in Pattaya aushalten.
Sozusagen der Test für die 3 Monate ab Dezember...

Wenn man in Thailand den ganzen Tag faul in der Sonne liegt, kriegt man richtig Durst. Gut dass es alle 20 m eine Strandbar gibt....

Im Norden von Pattaya findet man das  Sanctuary of Truth, das komplett aus Holz ohne Nägel und Schrauben gefertigt wurde.

Natürlich wird Kultur in Thailand immer mit Vergnügen (Sanuk) kombiniert. Deshalb ist auch eine Delfin-Show angeschlossen

Man glaubt es kaum - auch das ist auch Pattaya.
Nur wenige Kilometer landeinwärts finden sich diese Sehenswürdigkeiten: Wat Khao Chee Chan und Wat Yansangwararam.

Diese Buddha-Figur (Khao Chinchan) wurde mit einem Laser in den Fels gebrannt und anschließend mit Gold ausgelegt
Und dieser wunderschöne chinesische Schrein Wat Yan liegt ca. 25 km von Pattaya entfernt.

Wir waren auf einer Kirmes in Pattaya. Die Bezeichnung Kirmes oder Kirchweih kommt daher, weil sie ursprünglich auf dem Kirchplatz abgehalten wurde. Hier ist das noch so - nur statt der Kirche ist es der örtliche Wat

Und außer den Vergnügungsfahrten auf dem Riesenrad usw. gibt es die tollsten Naschereien und Obst (hier Rambutan)

Man kann aber auch solche " Köstlichkeiten" verzehren: gebratene Engerlinge, Kakerlaken und andere Insekten

Bankangestellte bevorzugen Heuschrecken                                                Geparkt wird immer ordentlich - überall